Transparenz

Ehrlichkeit & Authentizität

Mit meinen Videos und Beiträgen erreiche ich täglich viele Menschen, die auf mein Urteil und meine Erfahrungen vertrauen. Daher gehe ich nur Kooperationen mit Marken ein, die 100%ig zu mir und meinem Content passen. Das heißt insbesondere, dass Marken und Produkte nur vorgestellt werden, wenn sie tierversuchsfrei und vegan sind. Diese Informationen sind stets nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Ich bitte meine Leser und Zuschauer dennoch, sich vor dem Kauf selbst erneut zu informieren – Fehler sind menschlich.

Transparenz

Ich möchte meinen Zuschauern und Lesern gegenüber stets ehrlich und transparent sein, weswegen alle Arten von Kooperationen gekennzeichnet werden.

PR samples

Das bedeutet, dass mir das Produkt kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde. Ich bekomme für die Vorstellung der Produkte weder Geld, noch bin ich verpflichtet darüber (positiv) zu berichten. Ich habe diese Produkte lediglich umsonst zur redaktionellen Berücksichtigung erhalten. PR samples werden auf meinem Blog und in der Videobeschreibung unter meinen Videos mit einem * gekennzeichnet.

Affiliate-Links

Affiliate-Links (wie z.B. von Amazon) sind Produktlinks, bei dessen Verwendung ich eine Provision erhalte, wenn ihr den Link nutzt um etwas zu bestellen. Durch den Kauf über meine Affiliate-Links könnt ihr mich kostenlos unterstützen, da das Produkt für euch nicht mehr kostet. Affiliate-Links sind stets mit einem ´ gekennzeichnet.

Kooperationspartner / Sponsoren / Affiliate-Netzwerke

Während der letzten 4 Jahre haben sich einige wunderbare Firmen gefunden, mit denen ich längerfristig kooperiere. Ein aktueller Kooperationspartner / Sponsor von Produkten ist Plantrition, die Nahrungsergänzungsmittel (insbesondere Vitamin B12 & D3) herstellen. Die Produkte sind 100% vegan und in Deutschland produziert – diese kann ich daher von ganzem Herzen empfehlen, besonders da ich immer wieder gefragt werde, welches B12 ich verwende. Deswegen sind diese Produkte in der Videobeschreibung mit Affiliate-Links verlinkt.

Bisherige längerfristigere Kooperationen waren solche mit der Koro Drogerie & Angel Minerals, die ich aktuell aber nicht weiter führe. Der Vollständigkeit halber (insbesondere in Referenz bei älteren Videos), war es mir jedoch wichtig, dies an dieser Stelle zu erwähnen.

Auch bei diesen festen Sponsoren gilt: Affiliate Links werden mit ´ und kostenlos zugeschickte Produkte mit * gekennzeichnet.

Meine Grundsätze zu Kooperationen, insbesondere auch für Firmen, sind hier zu finden.

Produktplatzierungen / Werbung

Als selbstständige Bloggerin und Webvideokünstlerin bin ich darauf angewiesen ab und zu Kooperationen mit Firmen oder Personen einzugehen, da ich sonst nicht in der Lage wäre, mein Videoangebot kostenlos anzubieten und weiterhin Beiträge in gewohnter Frequenz zu veröffentlichen. Produktplatzierungen bzw. Werbung, für die ich entlohnt werde, wird stets kenntlich gemacht. In Videos geschieht das durch die Einblendung „untersützt durch XY“, „Werbevideo“ oder „dieses Video enthält Werbung“ zu Beginn und am Ende des Videos. Des Weiteren wird die Kooperation zu Beginn der Videobeschreibung gekennzeichnet. Auch bei Kooperationen, für die ich entlohnt werde, gelten die gleichen Grundsätze wie bereits oben verdeutlicht. Werbung auf meinen sozialen Netzwerken wird ebenfalls deutlich gekennzeichnet. Mit der Information #Anzeige, #Werbung oder [Anzeige], [Werbung] werden beworbene Marken/Dienstleistungen auf meinen sozialen Netzwerken kenntlich gemacht.

YouTube-Werbung

Ab und zu bekomme ich die Frage, wieso Werbung von Firma XY vor oder in meinen Videos angezeigt wird, obwohl die Standards dieser Firma nicht unbedingt mit meinen übereinstimmen. Leider kann ich es mir nicht aussuchen, welche Werbung bei den Videos meines Kanals angezeigt wird. Das wird thematisch sowohl nach deinem Suchverhalten, als auch nach der Thematik meines Kanals/der Videos bestimmt. Manche Kategorien kann man ausschließen – bei mir sind es beispielsweise Fleischprodukte, Glücksspiele oder andere sensible Themen. Leider differenziert das System noch keine Kosmetikeigenschaften wie z.B. vegan oder tierversuchsfrei. ich würde mir in Zukunft jedenfalls wünschen, spezielle Marken auszuwählen oder eben ausschließen zu können. Viele fragen mich auch, wieso ich dann überhaupt Werbung schalte. Der Grund ist, dass es mir ohne Werbeeinnahmen nicht möglich wäre, weiterhin YouTube-Videos in dieser Frequenz und Qualität hochzuladen. Auch wenn es oftmals nicht ersichtlich ist, stecken hinter jedem Video mehrere Stunden Arbeit. Dazu kommen Fixkosten für Bearbeitungsprogramme, Server, Equipment und lizenzfreie Musik, die ich jeden Monat tragen muss. 2013 hatte ich als Studentin, die Single war und noch zuhause gewohnt hat, viel Zeit und habe das Hobby YouTube begonnen. Mittlerweile, nach meinem Studium, muss ich natürlich auch Miete, Versicherung und meine generellen Lebenskosten tragen. Und spätestens dann ist Zeit Geld – insbesondere, wenn man selbstständig unterwegs ist. Ich hatte das Glück mein Hobby zu meinem Beruf zu machen und dadurch weiterhin, regelmäßige Inhalte auf YouTube und meinen sozialen Netzwerken zu bringen. Zeitlich hätte das bei einem Vollzeit-Job niemals gepasst und daher bin ich über die Möglichkeit dankbar, Werbung schalten und weiterhin meiner Leidenschaft Videos zu drehen, nachgehen zu können.